Home             Über uns             Wir bieten Ihnen             Kontakt
 
   
 

<< zurück

Dichtigkeitsprüfung nach DIN EN 1610

Bei der Dichtigkeits-Prüfung von Hausanschlussleitungen können Schadstellen, die bei einer Kanal-TV-Untersuchung nicht erkennbar sind, nachgewiesen werden. Deshalb ist diese Prüfung ein wesentlicher Bestandteil unserer Kanaluntersuchung.

Risse oder andere Schadstellen im Material oder an Muffenversätzen können im Hinblick auf ihre Dichtigkeit ebenfalls überprüft werden. Durch undichte Rohrleitungen können gefährliche Schadstoffe ins Grundwasser eindringen und somit die Umwelt und uns gefährden – dieser Gefahr kann durch regelmäßige Prüfung mit modernster Technik und jahrelanger Erfahrung vorgebeugt werden.

Bei diesem Verfahren wird Luft oder Wasser verwendet und überprüft ob die Dichtigkeit von Grundleitungen und Hausanschlüssen gewährleistet ist. Die Prüfung ist für bestimmte Objekte gesetzlich vorgeschrieben wie z.B. bei Neubauten, Gewerbeobjekten oder in Wasserschutzgebieten und muss gemäß DIN EN1610 ausgeführt werden.
Nach jeder durchgeführten Prüfung wird ein maschinell ausgewertetes Dichtigkeits-Prüfprotokoll erstellt, das dem Kunden als Nachweis dient.

Sie können sicher sein von uns eine unabhängige,
kompetente und anerkannte Analyse zu erhalten.





 
  24-Stunden-Hotline   09195 / 8475
Impressum